Sie sind nicht angemeldet.

cobracrx

=HM=ADMIN

  • »cobracrx« ist männlich

Beiträge: 185

Wohnort: WARLORD/PALAST

Beruf: BRUCHPILOT

Aktivitätspunkte: 3875

Level: 33 [?]

Erfahrungspunkte: 527 632

Nächstes Level: 555 345

  • Nachricht senden

1

Montag, 31. Juli 2017, 15:29

Aus für „Adobe Flash“

Adobe kündigt Ende der Multimedia-Software an


In den 2000er Jahren war „Adobe Flash“ das Synonym für multimediale und interaktive Inhalte auf PCs und Laptops sowie im Internet. Die ursprünglich 2003 von Macromedia entwickelte Software stand für multimediale Dateiformate ebenso wie für Entwicklerplattformen, mit denen Multimedia-Apps oder interaktive, mit Animationen versehene Webseiten entwickelt wurden. Als Apple-Chef Steve Jobs 2010 die Adobe Software aber aus vielerlei Gründen kritisierte und den Einsatz von Adobe Flash auf Apples iPhones und iPads verhinderte, war dies der Anfang vom Ende von Flash.

Viele der Kritikpunkte galten und gelten auch für Windows- oder Mac-OS-Plattformen. So wurden immer wieder große Sicherheitslücken in der Software gefunden. Zudem übernahmen offene Standards wie HTML5 oder WebGL die Aufgaben von „Adobe Flash“.

Nun hat Adobe selbst das offizielle Aus angekündigt. Es kommt aber nicht sofort, denn noch bis 2020 will der Hersteller laut einem eigenen Blog-Eintrag (siehe Link unten) das Programm unterstützen, unter anderem um Anwendern die Möglichkeit zur Migration auf andere Techniken zu ermöglichen.





QULLE: www.fotohits.de


MY ENGLISH IS NOT THE YELLOW FROM THE EGG

cobracrx

=HM=ADMIN

  • »cobracrx« ist männlich

Beiträge: 185

Wohnort: WARLORD/PALAST

Beruf: BRUCHPILOT

Aktivitätspunkte: 3875

Level: 33 [?]

Erfahrungspunkte: 527 632

Nächstes Level: 555 345

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 17. November 2020, 10:10

Infos zu Flash-Player aus von Adobe


Allgemeine Informationen zur Produkteinstellung von Adobe Flash Player.

Wann wird Flash Player eingestellt?

Wie bereits im Juli 2017 angekündigt wurde, beendet Adobe die Verteilung und Aktualisierung von Flash Player am 31.12.2020. Die Ankündigung erfolgte gemeinsam mit Technologiepartnern von Adobe, z. B. Apple, Facebook, Google, Microsoft und Mozilla. Diese Partner haben ebenfalls Ankündigungen mit weiteren technischen Details veröffentlicht, die auf die Auswirkungen der Produkteinstellung von Flash Player für Entwickler, Unternehmen und Endanwender und die verschiedenen Betriebssysteme und Browser eingehen. 
Warum stellt Adobe Flash Player ein, und warum geschieht dies zum Jahresende 2020?

Offene Standards wie HTML5, WebGL und WebAssembly wurden in den letzten Jahren ständig weiterentwickelt und bieten gute Alternativen für Flash-Inhalte. Außerdem haben bekannte Browser-Anbieter diese offenen Standards in ihre Browser eingebettet und die meisten anderen Plug-ins (wie Adobe Flash Player) deaktiviert. Durch die Veröffentlichung von Adobes Entscheidung zur Produkteinstellung im Jahr 2017, also drei Jahre vor der Einstellung, hatten Entwickler, Designer, Unternehmen und andere Beteiligte ausreichend Zeit für die Migration vorhandener Flash-Inhalte auf die neuen offenen Standards.

Wie wirkt sich diese Entscheidung auf den Support und die Weiterverteilung von Adobe Flash Player im restlichen Jahr 2020 aus?

Bis Ende 2020 veröffentlicht Adobe weiterhin regelmäßig Sicherheits-Patches für Flash Player, pflegt die Kompatibilität mit Betriebssystemen und Browsern und erweitert das Produkt gegebenenfalls um neue Funktionen und Optionen.

Können nach 2020 frühere Versionen von Adobe Flash Player von der Adobe-Website heruntergeladen werden?

Nein. Nach der Produkteinstellung werden die Download-Seiten für Flash Player von der Adobe-Website entfernt, und die Ausführung Flash-basierter Inhalte in Adobe Flash Player wird blockiert.
Adobe empfiehlt immer den Einsatz der neuesten und aktuellsten Software-Versionen. Kunden sollten Flash Player nach der Produkteinstellung nicht mehr verwenden, da Adobe das Programm nicht mehr unterstützt.

Kann ich Flash Player verwenden, wenn ich eine Download-Möglichkeit auf einer Website von Drittanbietern finde?

Nein. Diese Versionen von Flash Player sind nicht von Adobe autorisiert. Kunden sollten keine unautorisierten Flash Player-Versionen einsetzen. Nicht autorisierte Downloads sind die häufigste Ursache für Malware und Viren.  Adobe ist nicht verantwortlich für nicht autorisierte Flash Player-Versionen. Kunden verwenden solche Versionen ausschließlich auf eigenes Risiko.

Welche Browser und Betriebssysteme unterstützen derzeit Adobe Flash Player?

Unter http://www.adobe.com/de/products/flashplayer/tech-specs.html kann die jeweils aktuelle Liste mit den Browsern und Betriebssystemen eingesehen werden, die Flash unterstützen. Da die Anzahl der Browser und Betriebssysteme, die Flash unterstützen, im Lauf des Jahres abnehmen dürfte, empfiehlt Adobe seinen Kunden dringend, auf andere Standards zu wechseln.

Bietet Adobe nach der Produkteinstellung Sicherheits-Updates für Flash Player an?

Nach der Produkteinstellung bietet Adobe weder Updates noch Sicherheits-Patches für Flash Player an. Adobe empfiehlt allen Anwendern, Flash Player vor der Produkteinstellung zu deinstallieren (siehe die Anweisungen zur manuellen Deinstallation für Windows- und Mac-Anwender). Seit Mitte Oktober 2020 werden Anwender zur Entfernung von Flash Player von ihrem Computer aufgefordert. Nach der Produkteinstellung wird die Ausführung Flash-basierter Inhalte blockiert.


QUELLE: https://www.adobe.com/de/products/flashp…nd-of-life.html


MY ENGLISH IS NOT THE YELLOW FROM THE EGG

cobracrx

=HM=ADMIN

  • »cobracrx« ist männlich

Beiträge: 185

Wohnort: WARLORD/PALAST

Beruf: BRUCHPILOT

Aktivitätspunkte: 3875

Level: 33 [?]

Erfahrungspunkte: 527 632

Nächstes Level: 555 345

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 17. November 2020, 10:27

Am 31. Dezember 2020 endet der Support für Adobe Flash. Das solltet Ihr unbedingt bis dahin beachten.


Stichtag ist der 31.12.2020. An diesem Tag beendet Adobe die Verteilung und Aktualisierung von Flash Player. Das hatte Adobe bereits im Juli 2017 angekündigt. Adobe begründet die Einstellung damit, dass sich offene Standards wie HTML5, WebGL und Web Assembly in den letzten Jahren ständig weiterentwickelt hätten und gute Alternativen für Flash-Inhalte bieten würden. Außerdem haben Browser-Anbieter diese offenen Standards in ihre Browser eingebettet und die meisten anderen Plug-ins (wie Adobe Flash Player) deaktiviert.

Bis Ende 2020 wird Adobe aber weiterhin regelmäßig Sicherheits-Patches für Flash Player veröffentlichen und auch die Kompatibilität mit Betriebssystemen und Browsern gewährleisten. Adobe schreibt sogar, dass es Flash gegebenenfalls noch um neue Funktionen und Optionen erweitern wolle.

Wichtig: Nach dem 31.12.2020. nimmt Adobe alle Download-Links offline. Adobe entfernt die Download-Seiten für Flash Player von der Adobe-Website und die Ausführung Flash-basierter Inhalte in Adobe Flash Player wird blockiert.

Adobe empfiehlt immer den Einsatz der neuesten und aktuellsten Software-Versionen. Kunden sollten Flash Player nach der Produkteinstellung also nicht mehr verwenden, da Adobe das Programm nicht mehr unterstützt. Nutzer sollten zudem keine unautorisierten Flash Player-Versionen einsetzen, die auf anderen Webseiten nach dem 31.12.2020 angeboten werden. Adobe übernimmt für deren Einsatz keinerlei Verantwortung.

Nach der Produkteinstellung am 31.12.2020 bietet Adobe weder Updates noch Sicherheits-Patches für Flash Player an. Adobe empfiehlt allen Anwendern, Flash Player vor der Produkteinstellung zu deinstallieren. Anwender werden im Lauf des Jahres zur Entfernung von Flash Player von ihrem Computer aufgefordert. Nach der Produkteinstellung wird die Ausführung Flash-basierter Inhalte blockiert.


QUELLE: https://www.macwelt.de

Hier könnt Ihr den Uninstaller downloaden
.



MY ENGLISH IS NOT THE YELLOW FROM THE EGG